Wällertour – Brexbachschluchtweg

Share it...

Von weiten Höhen mit Fernblick über den Westerwald bis ins wildromantische Brexbachtal führt uns der Brexbachschluchtweg. Dabei sorgen idyllische Wälder, sprudelnde Wasser und ein steter Landschaftswechsel für Spannung. Immer wieder kreuzen wir die Spur der Brexbachtalbahn und bewundern die ehrwürdigen Viadukte. Und die Ruine Grenzau krönt die Runde mit einer Prise Mittelalterflair.

So heißt es in der Beschreibung der Seite Wanderwegweiser.de

Die Wällertour – Brexbachschluchtweg ist ein Premiumwanderweg, der vom Deutschen Wanderinstitut als solcher zertifiziert wurde. So ganz nachvollziehen kann ich das allerdings nicht. Und das fängt bei der Parkplatzsituation schon an und geht mit der Markierung des Weges weiter. Diese ist Stellenweise recht dünn und man muss rätseln wo es denn nun weitergeht. Für meinen Geschmack ist der Anteil an Teerwegen gefühlt etwas zu hoch und teilweise sind Wege nicht angenehm zu laufen, da wohl nach Forstarbeiten recht gober Schotter für die Wiederherstellung der Wege verwendet wurde. Rastmöglich-keiten gibt es auf der Strecke auch eher gebündelt anstatt ausgewogen verteilt.

Dies aber mal außer Acht gelassen handelt es sich trotzdem um eine schöne und abwechslungsreiche Tour, die hält was auf der Seite von Wanderwegweiser.de beschrieben wird. Ich habe beim Hotel Zugbrücke geparkt und bin in Richtung Kammerforst losgelaufen. Wenn ich diese Tour nochmal gehen sollte werde ich aber in Richtung Burg bzw. Kaiserstuhl starten weil ich der Meinung bin, dass die Tour so attraktiver und besser zu gehen ist. Leider hatte ich das Pech, dass ich nichts von der Sperrung des Weges zwischen Kaiserstuhl und Steinebrück wegen Forstarbeiten wusste und deswegen durch den Bach meinen Weg suchte. Wer dies vermeiden möchte, kann über den Wanderweg RB1 ausweichen. Leider war auf der Strecke kein Hinweis auf diesen Umstand vorhanden, oder ich habe ihn übersehen.

Wenn ihr euch die Tour mal anschauen wollt, schaut doch einfach mal auf meinem YouTube-Kanal vorbei. Weitere Details zur Tour findet ihr auf Komoot.

Frisch auf!
Euer Sascha

Visits: 2913

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.